Nachwuchsleistungssport

Der Olympiastützpunkt Mecklenburg-Vorpommern (OSP MV) agiert als Service- und Betreuungseinrichtung für Topathleten, Bundeskader verschiedener deutscher Spitzenverbände und als regionaler Koordinator des Spitzen- und Nachwuchsleistungssports.

Die Basis für die ziel- und aufgabenbezogenen Dienstleistungen des OSP MV sind die Regionalkonzepte der Sportarten. Diese sind mit den Spitzensport- (BSP, BSP-N) und Landessportverbänden, den Kommunen und Vereinen fixiert. Eine wesentliche Umsetzung der Aufgaben erfolgt im Schule- Leistungssport-Verbundsystem („Eliteschule des Sports“ - EdS).

Die Nachwuchsförderung der Landes- und Perspektivkader wird an den Standorten Neubrandenburg, Rostock und Schwerin realisiert.

Das Schule-Leistungssport-Verbundsystem umfasst die Sportschulen, Internate, Trainingsstätten sowie medizinische und prophylaktische OSP MV Einrichtungen an den drei Standorten. Dies ermöglicht den sportlichen Talenten eine optimale Talentförderung neben der schulisch-beruflichen Ausbildung, Studium, Wohnen.

Eine wissenschaftliche und infrastrukturelle Trainingsbegleitung ist mit diesem Verbundsystem optimal abgestimmt. Das Verbundsystem ist kein Nebeneinander verschiedener Funktions- und Zuständigkeitsbereiche, sondern ein vernetztes System mit dem Ziel Synergieeffekten zu vereinen.

Die Sportschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen den Sportlerinnen und Sportlern eine hochqualifizierte Ausbildung mit entsprechenden schulischen Abschlüssen.

Durch die enge Kooperation zwischen Lehrern, Trainern, Erziehern und den Koordinatoren des Olympiastützpunktes MV wird die schulische Entwicklung der Schüler/-innen mit und auf die sportliche Karriereplanung optimal abgestimmt.